Kauf auf Rechnung
Schneller Versand
1-5 Werktage Lieferzeit
14 Tage Rückgaberecht

Roadtrip Fernreisen mit dem Defender

In Film und Fernsehen, in Liedern und in Büchern wird oft von der großen Freiheit gesprochen und gesungen. Der Traum ist dabei frei weg von allen Zwängen die Welt zu erkunden. Wo es am nächsten Tag hingeht bleibt abzuwarten und viele tagtägliche Abenteuer warten darauf durchlebt zu werden. Es werden neue Landschaften und Kulturen kennengelernt und das improvisierte Leben unterwegs wird zum neuen Alltag. So oder so ähnlich sehen auch die Träume von vielen Personen aus, die genug vom Alltag haben und nun endlich all die Sorgen und den Stress hinter sich lassen möchten.

Möglichkeiten für solche Expeditionen gibt es viele. Alle die es motorisiert, frei und unabhängig mögen setzen auf umgebaute Autos und Fahrzeuge. Soll dabei kein Hindernis zu groß werden, sind Offroad Reisen die richtige Wahl und mit dem Range Rover Defender gibt es auch für Fernreisen einige Möglichkeiten mit einem bekannten Fahrzeug.

Defender Touren versprechen dabei einiges, wir zeigen Ihnen daher in der Folge auf, worauf es ankommt und welche grundlegenden Tipps Sie vor der Defender Expedition beachten sollten.

Wohin es geht bestimmt worauf es ankommt

So schön die Freiheiten bei den Offroad Reisen sein werden, so akribisch sollte dennoch geplant werden, um auch im Ernstfall gewappnet zu sein. Dabei gilt aber natürlich auch, dass diejenigen, die sich zu sehr verkrampfen schnell den Spaß verlieren. Was allerdings dennoch nicht außer Acht gelassen werden darf ist, dass in Abhängigkeit der Reiseroute geplant werden sollte.

Was hierbei als Fernreise gilt, ist natürlich jedem selbst überlassen. Es müssen allerdings verschiedenste Aspekte bedacht werden, die von der Trinkwasserversorgung unterwegs bis hin zu den Einreisegenehmigungen für bestimmte Länder reichen. Auch Impfungen bis hin zu Fahrzeugunterlagen können betroffen sein und sind somit immens abwechslungsreich.

Ob warm oder kalt, die Defender Expedition kann für alle Fälle wappnen

Es stellt sich die Frage, warum der Defender? So ist diese Frage natürlich für jede Person anders zu beantworten, alles in allem gilt allerdings, dass der Defender schlichtweg für das Offroad Reisen hervorragend geeignet ist. So handelt es sich beinahe um eine Ikone auf dem Markt der 4x4 und die Möglichkeiten das robuste, leistungsstarke und flexible Fahrzeug anzupassen sind immens. Folglich ist es mit dem Defender auch recht egal, wo es hingeht. Ob warm oder kalt, Anpassungen sind möglich und mit dem Defender werden die Offroad Reisen wahrscheinlich gelingen.

Planungen und Vorbereitungen treffen bei Offroad Reisen auf Spontanität und Freiheit

Um nun etwas konkreter zu werden, möchten wir Ihnen natürlich auch aufzeigen, was es im Detail mit den Offroad Reisen und den Defender Expeditionen auf sich hat. Wie bereits erwähnt gilt es eine gute Balance zu finden aus Planungen und Spontanität, wobei natürlich stets gilt, dass sich gar nicht alles exakt planen lässt. So besteht der Alltag einfach aus Herausforderungen, die von Pannen über die Fahrtstrecke bis hin zur Auswahl der Übernachtungsorte reichen, weshalb sich diese Aspekte kaum vorab klären und vollständig planen lassen. Dennoch möchten wir Ihnen einige Hinweise dazu geben, was sich bei den Defender Touren durchaus vorab planen lässt, sodass Sie nicht unvorbereitet auf die Reise gehen:

  • Die exakte Strecke lässt sich zwar nicht planen, wann und wo getankt wird, sollte allerdings grob kalkuliert und dann mit Benzinkanistern ergänzt werden.
  • Anhand des Reiseziels lassen sich auch bezüglich des Terrains und der äußeren Bedingungen gut Planungen vollziehen. Von Abdichtungen am Fahrzeug bis hin zu Seilwinden für unwegsames Gelände ist einiges möglich.
  • Soll der Defender auch zum Wohnmobil umgebaut werden oder ist vielleicht das Zelten angestrebt, um im Fahrzeug mehr Platz zum Transport wichtiger Gegenstände zu behalten? Vieles ist möglich.
  • Die Verpflegung ist eine individuelle Frage, klassische Gerichte, die sich gut transportieren lassen sind dabei genauso gut möglich wie Optionen für besonders abenteuerlustige Reisende, die vereinzelt vielleicht sogar auf Jagd oder das Angeln setzen möchten.

Den Defender um die Welt schicken

Eine weitere, wichtig und nicht zu unterschätzende Planung, die bei den Offroad Reisen mit dem Defender hinzukommt, ist der Transport des Fahrzeugs an den Ort des Geschehens. Wer hierbei keine Kosten und Mühen sparen möchte, kann die gesamte Welt erreichen, sollte aber mit genügend Vorlauf den Defender losschicken und sich nicht von den Kosten überraschen lassen. Wir empfehlen aber ebenfalls Reisen, bei denen die Vorteile des motorisierten Fahrzeugs von Anfang an genutzt werden können, da auch der europäische Kontinent dahingehend viel zu bieten hat.

Den Defender für die Offroad Reise wappnen mit 4ward4x4.de

Bei 4ward4x4.de können Sie individuelle Lösungen beim Umbau mit eigens für den Defender vorgesehenen Bauteilen kombinieren. So bieten wir Ihnen hierbei viele Lösungen an, die von einfachen Bauteilen wie Anhängerkupplungen und Schnorcheln bis hin zu speziellen Lösungen für Interieur und Exterieur reichen. Mit einem Blick in unser Angebot erfahren Sie daher, was alles möglich ist und können die Planungen für Ihre Offroad Reise beginnen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Newsletter
Ich möchte zukünftig Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von 4WARD4X4 per E-Mail informiert werden. Eine
  • Kauf auf Rechnung
  • Schneller Versand
  • 1-5 Werktage Lieferzeit
  • 14 Tage Rückgaberecht